HomeAuto AG GroupJobs / AusbildungUnsere LehrberufeAutomobil Fachmann/-frau

Ausbildung zum Automobil Fachmann/-frau

Was ein/e Automobil-Fachmann/-frau alles kann

Selbstständig Service- und Reparaturarbeiten an Motor, Fahrwerk und Antrieb ausführen sowie einfache Reparaturen in der Fahrzeugelektrik unter Mithilfe übernehmen: in diesen Bereichen sind der Automobil-Fachmann und die Automobil-Fachfrau tätig. Ebenfalls zur Ausbildung gehört die Führerprüfung Kat. C, wobei sich die Auto AG Group mit einem Pauschalbetrag beteiligt.

 

Schulische Anforderungen

 

Abgeschlossene Bezirks- oder Sekundarschule sowie bestandener AGVS Eignungstest

Dauer der Grundbildung

Die Grundbildung dauert insgesamt drei Jahre. Nach dem 1. Ausbildungsjahr findet eine Standortbestimmung statt.

Überbetriebliche Kurse

Um die berufliche Praxis und die schulische Bildung zu ergänzen, gehören überbetriebliche Kurse zur Ausbildung: im ersten Ausbildungsjahr 12 bis 16 Tage, im zweiten Jahr 16 bis 20 Tage und im letzten Jahr 12 bis 14 Tage.

Berufsfachschule

Berufsschulunterricht findet regelmässig statt: Im ersten Jahr an 1 ½ Tagen, im zweiten und dritten Jahr jeweils an einem Tag pro Woche. Hauptfächer sind Lern- und Arbeitstechnik, Rechnen, Physik, Elektrotechnik Grundlagen, Elektrik/Elektronik, technische Informationen, Fahrwerk, Antrieb und Motor, ergänzt mit lokaler Landessprache, Wirtschaft, Informatik, Gesellschaft und Sport.

Wer unterstützt Dich in der Auto AG?

Unsere kompetenten Berufsbildner sowie unser hauptamtlicher Leiter Aus- und Berufsbildungswesen stehen unseren Lernenden mit ihrem Know-how zur Seite. In der betriebseigenen Lehrwerkstatt finden unsere internen Kurse statt. Gleichzeitig ermöglicht sie den Austausch mit den anderen Lernenden innerhalb der Auto AG Group.

Was macht ein Automobil-Fachmann/-frau eigentlich?

Berufsbild Auto Gewerbe Verband Schweiz (AGVS)

Welchen Abschluss habe ich nach der Lehrzeit?

Wer das Qualitätsverfahren erfolgreich bestanden hat, erhält ein eidgenössisches Fähigkeitszeugnis (EFZ) und ist berechtigt, den gesetzlich geschützten Titel «Automobil-Fachmann/-frau Nutzfahrzeuge EFZ» zu führen

Welche Weiterbildungsmöglichkeiten habe ich?

  • Zusatzausbildung Automobil-Mechatroniker/-in (Einstieg ins 3. Ausbildungsjahr)
  • Als Automobil-Mechatroniker/-in ist mit 2-jähriger Praxis eine weitere Stufe möglich:Berufsprüfung als Automobildiagnostiker/-inmit eidg. Fachausweis (modular)
  • 3-jährige Praxis im Kundendienstbereich des Automobilgewerbes: Berufsprüfung als
  • Kundendienstberater/-in im Automobil-Gewerbe mit eidg. Fachausweis (modular)
  • 2-jährige Praxis im Automobilverkauf: Berufsprüfung als Automobil-Verkaufsberater/-in mit eidg. Fachausweis (modular)
  • Nach weiteren zwei Jahren Praxis: höhere Fachprüfung als eidg. dipl. Automobilkaufmann/-frau