HomeAuto AG GroupKarriereUnsere LehrberufeKaufmann/-frau EFZ Öffentlicher Verkehr

Ausbildung Kaufmann/-frau EFZ Öffentlicher Verkehr

Berufsbeschreibung: Was ein/-e Kaufmann/-frau alles kann

Im öffentlichen Verkehr übernehmen die Kaufleute administrative, dienstleistungsorientierte Aufgaben. Täglich stehen die Kaufleute im Kontakt mit Kunden wie auch den Mitarbeitenden. Dazu gehören die Bereiche Kundenanliegen (schriftlich und telefonisch) inklusive dem Reklamationswesen, Beratung von Dienstleistungsangeboten des öffentlichen Verkehrs und Fahrplanauskünften. Ausserdem assistieren sie bei internen Prozessen von Marketing, Finanz- und Personalwesen, erledigen Korrespondenzen und unterstützen die Organisation und Durchführung von Events. Je nach Schwerpunkt können auch die Planung und der Personaleinsätze inklusive Zeitabrechnung und Kontierung oder das Monitoring des Fahrzeugparks und der Infrastruktur inklusive der Gewährleistung eines reibungslosen Ablaufes auf dem Streckennetz zentrale Elemente sein. Der Kompetenz- und Verantwortungsbereich ist je nach Leistungsbereitschaft ausbaufähig.

Vorbildung: Was es für einen guten Start braucht

Abgeschlossene Sekundarschule Niveau A oder B 

Grundbildung: von 0 auf 100 in 3 Jahren

Die Grundbildung dauert insgesamt drei Jahre.

 

B-Profil: Deutsch, 1 Fremdsprache, Wirtschaft/Gesellschaft,
Information/Kommunikation/Administration (Schwerpunkt)

 

E-Profil: Deutsch, 2 Fremdsprachen

Information/Kommunikation/Administration,

Wirtschaft/Gesellschaft (Schwerpunkt)

Überbetriebliche Kurse: Was man zusätzlich auf den Weg mitbekommt

Pro Lehrjahr 6 externe Kurstage für praktisches Erlernen und Üben beruflicher Grundlagen im Austausch mit Auszubildenden weiterer Transportunternehmungen

Berufsfachschule: Damit es auch theoretisch rund läuft

Berufsschulunterricht findet regelmässig statt:

Im ersten und zweiten Jahr 2 Tage und 3 Lehrjahr 1 Tag.

    Lehrbetrieb: Wer hilft, damit man auf Kurs bleibt

    Unsere kompetenten Berufsbildner stehen unseren Lernenden mit ihrem Know-how zur Seite.

    Tätigkeiten: Wo man täglich einen Gang zulegen kann

    Am Ende der Ausbildung verfügen die Absolventen über die fachlichen, methodischen und sozialen Kompetenzen um

    • selbstständig administrative Tätigkeiten zu erledigen
    • selbstständig branchenspezifische Sachbearbeitungsaufgaben zu übernehmen
    • die Instrumente der Informationstechnologie im Rahmen betriebswirtschaftlicher  Prozesse zu beherrschen
    • dienstleistungsorientiert zu handeln und sich gegenüber internen und externen Kunden entsprechend zu verhalten.

    Weiterbildung: Wie und wo man später weiterfahren kann

    Eine Berufsprüfung im Bereich Fachausweis Tourismus, Direktionsassistenz oder weiteren spannenden Berufsfelder.