Erfolgreiche Eröffnung der Buslinienverlängerung 42 und 43 bis Staffeln / Obermättli in Reussbühl

Wie ein Weihnachtsgeschenk: Die Gebiete Staffeln / Obermättli werden ab dem Fahrplanwechsel vom 16. Dezember mit dem öffentlichen Verkehr direkt erschlossen. Mit der Verlängerung der beiden Buslinien 42 und 43 wird ein langjähriges Anliegen der Bevölkerung erfüllt. Der grosse Publikumsaufmarsch bei der Eröffnungsfeier zeigte auf, dass das Interesse an der neuen ÖV-Anbindung überaus gross ist.

Stadtrat Adrian Borgula brachte es anlässlich der offiziellen Eröffnung von heute Samstag in seinem Grusswort auf den Punkt: «Heute dürfen wir einen weissen Fleck auf städtischem Boden endlich mit dem ÖV erschliessen. Dass heute so viele Bewohnerinnen und Bewohner dieses Quartiers anwesend sind, ist ein gutes Omen für die Nutzung des neuen Angebots.» Für Romeo Degiacomi, Mediensprecher des Verkehrsverbundes Luzern VVL, ist die Verlängerung eine von zahlreichen Neuerungen und Optimierungen im Rahmen des aktuellen Fahrplanwechsels: «Die Herausforderung besteht immer darin, neue Linien zu erschliessen und zu verknüpfen, so dass gute Lösungen entstehen wie hier im Reussbühl.»

 

Die offizielle Eröffnungsfeier wurde von der Auto AG Rothenburg gemeinsam mit dem VVL und dem Quartierverein Reussbühl organisiert. Für den Präsidenten des Quartiervereins – Fabrizio Laneve – ist es ein ganz grosser Tag: «Wir haben lange auf diesen Moment warten müssen – jetzt freuen wir uns! Im Gebiet Staffeln / Obermättli wohnen rund 3500 Menschen, die nun endlich ein ÖV-Angebot nutzen können.»

 

Busse der Auto AG Rothenburg mit Kinderzeichungen
Die Enthüllung der zwei neuen Busse, die vom Kindergarten Obermättli 2 gestaltet wurden, stand unter dem Motto «Hand-in-Hand». Fabrizio Laneve betonte die engagierte Vorbereitung dieser Eröffnungsfeier zusammen mit der Auto AG Rothenburg: «Die Zeichnungen auf den Bussen wurden im Kindergarten Obermättli 2 angefertigt und heute dürfen die Kinder die Busse enthüllen.»


Die Verbesserung des ÖV-Angebotes im Raum Reussbühl ist für die Auto AG Rothenburg ein positives Signal für die Erschliessung des stetig wachsenden Stadtteils Luzern Nord. Martin Senn, Geschäftsführer der Auto AG Rothenburg: «Wir haben für diesen Kapazitätsausbau zwei neue Busse beschafft. Damit setzen wir nicht zuletzt auch ein Signal, dass uns die Präsenz im Raum Luzern Nord besonders wichtig ist. Die Menschen im Gebiet Staffeln / Obermättli dürfen sich nun auf eine direkte und schnelle Verbindung zum Bahnhof Emmenbrücke oder zum Emmen Center freuen.» Die Busse 42 und 43 werden ab Montag, 16. Dezember im 15-Minuten-Takt bis in die Waldstrasse verkehren.