Fahrzeugflotte modernisiert – mit neuen Hybrid-Gelenkbussen von MAN

Im Rahmen der langfristigen Investitionsplanung wird derzeit die Flotte der Auto AG Rothenburg mit top-modernen MAN Bussen erneuert. Die Auslieferung wird gestaffelt erfolgen. Die gleiche Anzahl Busse wird ausgemustert, so dass der Bestand unverändert bleibt.

Der neue MAN Bus am Sitz der Auto AG in Rothenburg.

Das erste Fahrzeug soll rechtzeitig vor dem Fahrplanwechsel vom 12. Dezember eintreffen und bereitgestellt werden. Die bisherigen IVECO Gelenkbusse haben ihre Lebensdauer erreicht und werden ausgemustert. Die neuen Hybrid-Busse fahren mit dem sparsamen Euro6-Dieselmotor und verfügen über eine zusätzliche Energiegewinnung via Rekuperation: Die beim Bremsen erzeugte Energie wird für den Betrieb der Nebensysteme wie etwa Bordelektronik, Klima/Lüftung und Beleuchtung genutzt. Raphael Schenker, Leiter Betrieb & Disposition der Auto AG Rothenburg, äussert sich positiv zur Ersatzbeschaffung: «Der MAN Lion’s City 18 setzt neue Schwerpunkte in den Bereichen Komfort, Sicherheit, Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit. Die neuen Fahrzeuge verbrauchen 5-17% weniger Treibstoff als ihre Vorgänger und entsprechen dem neusten ÖV Standard.»

 

Philipp Gügler, MAN Truck & Bus Schweiz AG, verweist zudem auf den erhöhten Fahrkomfort: «Mit der automatischen Start-Stopp-Anlage wird der Dieselverbrauch stark reduziert, was sich in der CO2-Bilanz der Fahrzeuge niederschlägt. Weiter ist der Geräuschpegel – aussen und innen – nochmals reduziert worden, was für Anwohner und Fahrgäste sehr angenehm ist.» Die MAN Fahrzeuge werden auch optisch auffallen und einen Farbtupfer im Regionalverkehr setzen: Die neuen Linienbusse fahren in den knalligen Logofarben der Auto AG.

 

Fahrplanwechsel am 12. Dezember 2021

Für die Fahrgäste der Auto AG Rothenburg sind einige Aspekte des kommenden Fahrplanwechsels relevant:

  • Linie 42/43: Nach einem erfolgreichen, zweijährigen Testbetrieb wird das ÖV-Angebot zwischen Emmenbrücke Bahnhof Süd und der Waldstrasse in Reussbühl definitiv eingeführt.
  • Neues Nachtnetz: In den Kantonen Luzern, Obwalden und Nidwalden gibt es ab Freitagnacht 17./18. Dezember 2021 ein neues Nachtnetz. Die bisherigen Angebote werden ersetzt und die Fahrgäste profitieren von einem erweiterten Angebot. Zudem werden die heutigen Sondertarife und Zuschläge abgeschafft.