Mit Zuversicht Richtung 100-Jahr-Jubiläum

Ein gutes Geschäftsjahr 2016 – und dank einem klaren Wachstumskurs auch erfreuliche Perspektiven für die Zukunft: Diese positiven Fakten standen im Zentrum der 99. Generalversammlung der Auto AG Group. Rund 250 Aktionäre und Gäste nahmen in der Chärnshalle Rothenburg das solide Ergebnis der Jahresrechnung zur Kenntnis. Sie liessen sich aus erster Hand über den Wachstumskurs des Unternehmens informieren, und wählten mit dem Nidwaldner Ständerat Hans Wicki ein neues Mitglied in den Verwaltungsrat.

In der Rothenburger Chärnshalle hatten die Aktionäre der Auto AG Group allen Grund zu Freude. Der Verwaltungsrat präsentierte ein Jahr vor dem 100-Jahr-Jubiläum des traditionsreichen Unternehmens ein solides Jahresergebnis 2016. Trotz eines Umsatzrückganges auf CHF 80.6 Mio. konnte der Reingewinn auf CHF 2.7 Mio. gesteigert werden. Mit der hohen Eigenkapitalquote von 54.8 % ist die Auto AG Group finanziell auch für zukünftige Investitionen gut aufgestellt. Die Generalversammlung folgte dem Antrag des Verwaltungsrates und stimmte einer unveränderten Gewinnausschüttung von CHF 10.- pro Aktie zu. Diese erfolgt in Form einer Nennwertrückzahlung.

 

Neuorganisation des vergrösserten Geschäftsbereichs Nutzfahrzeuge

Mit dem Bezug des Neubaus für die Auto AG Limmattal in Weiningen und der Übernahme der NATER AG Nutzfahrzeuge in der Ostschweiz deckt das Unternehmen nunmehr einen Grossteil der deutschsprachigen Schweiz und das Tessin ab. Das Netz der Auto AG-Standorte wächst mit den NATER-Unternehmen in Staad, Gossau und Müllheim auf insgesamt 9. Zudem wird das Angebot in der Nutzfahrzeugvermietung mit der Firma Rentir AG, welche ebenfalls zur NATER Gruppe gehört, nun auf die Standorte der Auto AG Group ausgeweitet. Für diesen Wachstumsschritt hat die Auto AG Group ihr Nutzfahrzeug-Geschäft auch organisatorisch gestärkt. Alle Nutzfahrzeug-Betriebe innerhalb der Auto AG Group wurden im Geschäftsbereich Nutzfahrzeuge zusammengefasst. Mit Urs Ritter wird dieses Geschäftsfeld ab 1. Juli 2017 durch einen ausgewiesenen Fachmann mit langjähriger Erfahrung in der Investitionsgüter- und Nutzfahrzeugbranche geführt.

Erfreulich verläuft darüber hinaus auch die Entwicklung in den anderen Geschäftsfeldern der Auto AG Group, dem öffentlichen Verkehr und dem Fahrzeugbau.

 

Neues Mitglied im Verwaltungsrat

Zu Veränderungen kommt es im Verwaltungsrat der Auto AG Group. Der Emmer Rechtsanwalt Dr. Markus Lötscher hat seinen Rücktritt aus dem Leitungsgremium der Unternehmung gegeben. Das 12jährige Wirken der Juristen wurde verdankt und von der Generalversammlung mit Applaus gewürdigt. Zum neuen Mitglied des Verwaltungsrates für den Rest der Amtsperiode bis 2019 wählte die Generalversammlung den Nidwaldner FDP-Ständerat und Unternehmer Hans Wicki (Hergiswil). Neuer Vizepräsident des Verwaltungsrates wurde Walter Huber (Sursee). Er ersetzt in dieser Funktion den bisherigen Vizepräsidenten Peter Brunner (Rain), dessen Verdienste von den Aktionären mit Applaus gewürdigt wurden. Peter Brunner bleibt weiterhin Mitglied im Verwaltungsrat der Auto AG Group.

 

Verwaltungsratspräsident Georges Theiler (Luzern) gab zudem bekannt, dass die Unternehmung im Sinne eines langfristigen Handels bereits in den kommenden Monaten die Nachfolgeregelung an der Unternehmensspitze angehe. So ist geplant, dass CEO Robert Meyer (Kriens) per Ende 2018 nach 12 Jahren aus der operativen Leitung ausscheiden wird. Er wird sich danach als Mitglied des Verwaltungsrates vermehrt der strategischen Weiterentwicklung des Unternehmens widmen.

 

Medienmitteilung

Fotogalerie von der GV 2017