HomePersonen- & SchülertransportReferenzenSchülertransport HPS Zug

Referenz Schülertransport HPS Zug

Im Auftrag des Kantons Zug übernimmt die Heilpädagogische Schule (HPS) Zug die Schulung von Kindern und Jugendlichen mit einer kognitiven Beeinträchtigung und/oder Mehrfachbehinderung im Alter von 4 bis 18 Jahren.

 

Seit August 2020 ist die Auto AG Bus für den täglichen Schülertransport der HPS Zug im ganzen Zuger Gebiet verantwortlich.

Herausforderung

  • Ökologische und wirtschaftliche beste Planung der rund 40 zu transportierenden Kinder
  • Optimale Planung unter Berücksichtigung der Einhaltung der vorgegebenen max. Fahrzeit der Kinder
  • Transportmöglichkeiten auch für Kinder, welche auf den Rollstuhl angewiesen sind
  • Umgang mit Kinder mit einer kognitiven Beeinträchtigung oder Mehrfachbehinderung
  • Zusatzfahrten für Schwimmunterricht und Therapie
  • Transport Gewährleistung auch bei winterlichen Strassenverhältnissen im Berggebiet

Lösung

  • Beschaffung eines MAN TGE mit Spezialausbau für Rollstuhltransport und zusätzlichen Sitzen
  • Beschaffung eines Schulbus Mercedes Sprinter 316 mit 4x4 Antrieb
  • Zusätzliche Beschaffung von Fiat Talentos 9 Plätzer für mehr Flexibilität
  • Planung der Sitzplatzzuteilungen unter Berücksichtigung der Besonderheiten der zu transportierenden Kindern in Zusammenarbeit mit der Schulwegkoordinatorin der HPS Zug
  • Erstellung einer optimalen Routenplanung mit der von uns eingesetzten Software
  • Schulung der Chauffeure im Umgang mit Personen mit einer Beeinträchtigung

« Mit der Auto AG Bus haben wir einen Partner gefunden, welcher sehr flexibel auf pädagogische und betriebliche Anliegen eingeht. Die Schulbusfahrerinnen und -Fahrer haben wir als pünktliche, verantwortungsvolle und einfühlsame Personen kennengelernt. »

 

Brigitte Portmann, Leiterin Schulzentrum Maria Opferung / Heilpädagogische Schule Zug